<
14 / 88
>
 
31.05.2023

JA Hameln: Mit dem Fahrrad zur Arbeit  für den Hospiz-Verein Hameln e.V.

Alltagssport für den guten Zweck - die Jugendanstalt Hameln hat ein neues Projekt ins Leben gerufen. Im Aktionsmonat Juni spenden Mitarbeiter der Jugendanstalt mit jedem Kilometer, den sie mit dem Rad für die Fahrt zur Arbeit zurücklegen, einen selbst gewählten Geldbetrag. Die Summe kommt am Ende zu 100 Prozent dem Hospiz-Verein Hameln e.V. zugute. Darüber hinaus können sich auch Unternehmen und Privatpersonen dem Projekt anschließen.
 
Am 04.06.2023 sind wir beim Felgenfest mit einem kleinen Info-Stand auf dem Parkplatz der Jugendanstalt Hameln dabei.

Bewegung für den guten Zweck! Das Team der Jugendanstalt Hameln setzt sich auf den Sattel, radelt zur Arbeit - und füllt zugleich den Spendentopf. Wie läuft die Aktion ab - und wer bekommt am Ende die Unterstützung?
„Die Teilnehmer entscheiden selbst, wie oft sie im Aktionsmonat Juni mit dem Rad zum Dienst fahren und wie viel Euro/Cent sie pro Kilometer veranschlagen. Die JA repräsentiert sich zusätzlich mit einem Stand beim Felgenfest am 04. Juni. Auch hier können Kilometer für den guten Zweck gesammelt werden. Vielleicht werden Sponsoren, d.h. Firmen oder auch Privatpersonen, auf unsere Aktion aufmerksam und möchten sich mit einer Spende beteiligen oder den Betrag eines oder mehrerer TeilnehmerInnen aufrunden. Der Erlös kommt zu 100 Prozent dem Hospiz-Verein Hameln e.V. zugute.“


Bildquelle: Privat


Nun steuern die Mitarbeiter neben der sportlichen Aktivität auch etwas in die Spendenkasse bei. Wie läuft das genau ab?
„Im Aktionsmonat gibt es in der JA eine Übersicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren geleisteten Fahrten.  Die Teilnehmer verrichten ihre Spende direkt an den Hospiz-Verein Hameln e.V.. Anstelle einer eigenen Spende oder zusätzlich können sie sich Sponsoren z.B. Privatpersonen, eine Firma, oder einen Verein suchen, die dann für jeden gefahrenen Kilometer einen vorher vereinbarten Betrag spenden.“



<