Darstellung des Hilfsangebotes

Der Hospiz-Verein Hameln hat es sich nach seiner Gründung 1996 zur Aufgabe gemacht, schwerstkranke Menschen und deren Familien zu begleiten. Ehrenamtliche brachten sich damals wie heute mit ihrer Persönlichkeit, großer Wertschätzung und ihrer Zeit ein.
Dabei waren und sind die Beweggründe, sich ehrenamtlich für die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen einzusetzen, so verschieden wie die Menschen selbst.

In unserem Team kommen Menschen ganz unterschiedlicher Altersgruppen zusammen. Jeder bringt seine eigene Berufs- und Lebenserfahrung ein und hat auch eigene oder fremde Verlusterfahrungen im Gepäck. Diese vor den Einsätzen zu reflektieren ist die zentrale Aufgabe des Vorbereitungskurses.
Im weiteren Verlauf ihrer Tätigkeit kommen unsere Begleiter im monatlichen Wechsel zu Supervisionen bei Frau Helga Schaper und Herrn Bernhard Fischer zusammen. Darüber hinaus finden Begegnungen und der so wichtige Austausch bei Fortbildungsabenden und den vom Vorstand organisierten monatlichen öffentlichen Veranstaltungen statt.

Durch die intensive Begegnung, auch mit der eigenen Endlichkeit, fühlen sich viele unserer Begleiter bestärkt, denn sie führt dazu, dass das eigene Leben als Geschenk und das eigene Tun als sinnvoll erlebt wird.



<